Schlagwort: Sardinien im Oktober

Wie am besten im Westen – Teil 3

Ich müsste jetzt hier nun das Hotel vorstellen. Aber erstens habe ich das schon hier > https://mein-tagebuch.de/sardinien/der-westen-sardiniens/villaggio-sabbie-doro-mein-ort-der-erholung-einfach-super-schoen-familiaer/#post-145 < Und zweitens sind die Besitzer gerade dabei etwas Wunderbares zu erschaffen.   L’Uliveto dei poeti Das Projekt L’Uliveto dei poeti entstand aus einer Zusammenarbeit zwischen Villaggio Sabbie d’Oro und einigen Umweltrealitäten. Ziel ist es, den Null-Auswirkungen-Ansatz unserer […]

Weiterlesen

Wie am besten im Westen – Teil 2

Wohin. Das ist nicht einfach zu beantworten. Die Prioritäten sind ja bei jedem etwas anders. Eine Große Stadt mit mehr als 50.000 Einwohner direkt am Meer gibt es nicht. Sassari doch schon etwas weg. Alghero, Oristano, Iglesias sind für Sardische Verhältnisse schon noch groß, haben aber höchstens 35 000 Einwohner. Allerdings sind es Städte mit […]

Weiterlesen

Wie am besten im Westen – Teil 1

So bekam ich eine Mitteilung. Natürlich könnte man einfach schreiben“ Frag das in den Foren“. Oder“ das gibt es schon viel Lesestoff in den ein oder anderen Forum über Sardinien“. Stimmt das eigentlich? Die meisten kommen im Osten, Olbia (Fähre und Flieger) sowie Golfo Aranci (Fähre) an. Ich auch. Nur die wenigsten fahren dann komplett […]

Weiterlesen

Fährbuchungen nun wieder aktuell

Es gab ja fast jeden Tag eine Mail von Corsica Sardinia Ferries. Buch uns – die Ansage! Aber die Fährzeiten waren nur bis Ende September bei SF geplant. Nun hatte ich noch zwei Fahrten aus diesem Jahr offen. Und das sollte nun für Oktober 2021 erledigt werden. Hat es jetzt auch. Ohne Probleme konnte ich […]

Weiterlesen

Lichtblick III

Gerne denke ich an unsere Fahrt 2011 zum Monte Tiscali zurück. Es war im Oktober und die gesamte Gegend Menschenleer. So fanden wir zwar den Parkplatz, aber den Weg von dort zu der Siedlung der Nuraghen nicht mehr. Nun war der Weg dorthin nicht einfach gewesen. Wir fuhren mit einem Yeti. Auf seinem Monitor sah […]

Weiterlesen

Wieder zu Hause, bin ich berühmt?

Um nicht meinen Geburtstag auf der Autobahn zu verbringen hatten wir für die Rückfahrt einen Tag mehr eingeplant. Einen Tag Pause in Nesselwang. Vom Sabbie aus hatte ich beim Brauerei-Gasthof Hotel Post in Nesselwang nachgefragt, ob es denn bei der Buchung so bleiben könnte. Antwort: seit dem 16.10. ist das Beherbergungsverbot aufgehoben. Ihr könnt kommen […]

Weiterlesen

Abreise, auf der Insel

Nun sitzen wir im Restaurant und lassen uns die Variationen der Antipasti munden. Es war eine schöner Tag. Der Sturm war über Nacht und morgens lachte uns die Sonne an. Abgekühlt hatte es sich. Ein letztes gutes Frühstück und anschließend ging es an das Packen. Alles zu den Fahrzeugen gebracht und dann wie die Möbelpacker […]

Weiterlesen

26. Oktober, letztes Abendmahl

Der Tag fing gut an. Die Sonne schien schon auf das Meer und so war es keine Überraschung, als wir den Berg hochkamen dass sie schien. War aber ein schönes Gefühl. Nach dem Frühstück ging es runter an den Strand. Sonne okay. Wind hatte enorm zugenommen und so hatten wir unsere Strandburg mitgenommen. Der Wind […]

Weiterlesen

Sonntag, 25.10.2020, Familie

Ich freue mich ja hier mit meinen Brüdern (und den dazugehörigen Frauen) zu sein. Selten, dass wir so beisammen sein können. Berufliches und Wohnort ist zu sehr auseinander. Heute haben wir im wahrsten Sinn des Wortes einen Sonntag gehabt. Nicht alles wurde gemeinsam gemacht. Las der eine ein gutes Buch oben am Bungalow, so sonnten […]

Weiterlesen

Sonnabend

In der Nacht zog ein Regenband über uns weg. Dabei hatte es sich etwas abgekühlt. Heute Morgen nur knapp 16 Grad. Angenehm, nicht kalt. Eigentlich sollte der Regen am Vormittag kommen. So hatten wir uns vorgenommen, wir fahren Einkaufen. Unserer Haut tat dies nach den sonnigen Tagen sowieso gut. Als Erstes sind wir zur Ölmühle […]

Weiterlesen