Kategorie: AUF DER INSEL

Tagebucheinträge, mit dem Bezug zur Insel Sardinien

11.04.24 Abreise, Premiere

Der Sturm hatte sich gelegt, blauer Himmel und es hatte sich merklich abgekühlt. Hunderunde, Frühstück und mit dem Zusammenpacken wurde begonnen. Zu 11 Uhr hatten wir mit Ivana uns verabredet. So hatten wir zum Schluss noch Zeit, den Wellenreitern zuzusehen. Die Wellen nicht mehr so hoch, einige schafften sicherlich noch die 3 Meter. Sie kamen […]

Weiterlesen

10.04.2024, Unwetter, suchende

die Nacht war schon sehr unruhig. Alles, was nicht 100 % fest war, klapperte. Vom Dach des Einzelzimmers, mit Bad, löste sich eine “Kantenbefestigung”, sie war aus Blech und das Ganze hörte sich nach einem Polterabend an. Nicht einmal, immer wieder mal. In der Nacht bei heftigem Wind konnte ich da allein nichts unternehmen. Gino hatte […]

Weiterlesen

09.04.2024, Bosa, Il Tempo brutto fa freddo con vento

Heute früh es die Sonne nicht schaffte das Wolkenband zu durchdringen. 20 Grad waren angenehm. Das Meer rührte sich. Aus dem plätschern waren nun schon Wellen geworden. Der Wind hatte sich gedreht. Es war klar, sich am Strand und deren Nähe aufhalten ist für heut keine gute Idee. Hatten wir uns vorgestern ja die Burg […]

Weiterlesen

08.04.24, kalte Dusche

Heute Morgen kam ausschließlich kaltes Wasser als dünner Strahl aus der Leitung. Ivana informiert und sie kam, mit einem Experten, noch ehe wir mit dem Frühstück fertig waren. Das Problem konnte gelöst werden. Wir fuhren anschließend einkaufen, jedenfalls dorthin, wo man Empfang man hat. Unterwegs schon die Information von Fratello erhalten. Es wird gearbeitet. Dann […]

Weiterlesen

07.04.2024, ein Sonntag wie er im Buche steht

Es war am Morgen schon angenehm. Läufer vertrieben nicht nur die Müdigkeit aus den Beinen, sie schwitzten und keuchten, die Taucher versuchten Ihr Glück ca. 100 Meter weg von der Küste, Angler packten ihre Anglerausrüstung aus und andere ein. Jeder war mit etwas beschäftigt.Nach dem Frühstück ging es für uns los Richtung Siliqua, dort unweit […]

Weiterlesen

06.04.2024, das Wetter gibt einen drauf – Wasser zieht bislang nicht nach

Das Meer spiegelglatt. Kein Wunder, der Wind hatte gedreht und kam als leichte Brise vom Land. Einige Taucher sich Ihr Mittag- oder Abendessen aus dem Meer holten. Nach dem Frühstück ging es wie geplant nach Mogoro und wir konnten alles Gewünschte mitnehmen. In Sant Antonio di Santadi wurde geheiratet. Über den Eingang ein großes weißes […]

Weiterlesen

05.04.2024, ein Sommertag im April, Giara di Gesturi, aktuelle Öffnungszeiten der Cantina di Mogoro

Für am Strand zu liegen, von Vormittag bis zum Nachmittag ist es morgens noch zu frisch. Ich schaue gerne bei der Giara di Gesturi vorbei und im April sollte es doch auch Fohlen zu sehen geben. Um Sprit zu sparen, gab ich die Adresse im Navi ein, um die kürzeste Route zu fahren. Es gibt […]

Weiterlesen

04.04.24, Paolo, Riola Sardo OLEIFICIO GIOVANNI MATTEO CORRIAS, Cabras (Torre di Su Pottu _ Stagno di Cabras), Dolci

Wir haben erholsam geschlafen. Das fiel uns auch nicht schwer, obwohl wir über die Nacht auf der Fähre auch nichts zu klagen haben. Aber 6 Uhr aufstehen ist nicht unsere Zeit. In der Urlaubszeit ist 8 Uhr besser. Auch wenn nun Gino allein ist, er wird als Erstes versorgt. Anschließend gönnten wir uns Frühstück. Ich […]

Weiterlesen

03.04.24, Ankunft, Tanken will gelernt sein, pünktlich bei Simone, in Pistis ist etwas los

Die Fährfahrt machte keine Probleme. Als wir zum Essen gingen, setzte sich die Fähre in Fahrt und außerhalb des Hafens war etwas unruhige See. Das merkte man, wenn man Stand. Das Essen und der Wein waren wie immer gut. Was mir gefällt, viel Personal an Bord und man gewinnt den Eindruck, es bereitet ihnen Freude […]

Weiterlesen

02. April 2024, zur Fähre, den gelben

erholsam geschlafen und gefrühstückt. Wir waren allein und unser Gastgeber ein feines Gehör. Er hatte das Miezen von Gino gehört. Ich fragte, ob Gino zu uns könnte und so bekam Gino das erste Mal mit, was wir so unterwegs frühstücken. Er bekam eine Decke, aber er legte sich lieber unter den Tisch, mit dem Kopf […]

Weiterlesen