165 Tage

So lange hat es gedauert. Jetzt sind wir wieder da! Die Überfahrt verlief ruhig. Kein Seegang, der Motor der Fähre eigentlich leise. Halb sechs dann das Wecken. Nicht über den Kabinenlautsprecher, aber doch so laut um es wahrzunehmen. Hygieneabteil groß für eine Fähre. Ich konnte richtig Duschen. Gegen 7 Uhr dann runter vom Schiff. Golfo Aranci schlief noch. Das konnte nun von Olbia nicht mehr behauptet werden. Aber wir hatten mittlerweile auch ein Hundefrühstück inkl. Spaziergang hinter uns gebracht. Die meisten fuhren viel zu schnell. Jedenfalls nicht wie auf den Kreisrunden, weißer Hintergrund, schwarze Schrift und das ganze rot Umrandet angegeben. Na, ich musste ja eh mit meiner Energie aushalten. Fuhr also absolut Vorschriftsmäßig. Der Lohn: ich gehörte nicht zu den mindestens 5 Fahrern (so viele Kontrollstationen sah ich heute), die von der Polizei auf der SS131dcn, bzw. bei Arborea angehalten worden waren. Ja es war wohl heute große Kontrolle angesagt. Und ich weiß nun, mein Tesla schafft immer noch mehr als 370 Kilometer mit einer Ladung.

Mein Eindruck: die Insel grünt. Kühe, Schafe usw. lassen es sich richtig gut schmecken. Hatten wir zum Start viele Wolken und keine Sonne, so änderte sich dies. Sonne Wolken Mix. Am Sabbie angekommen waren es aber wieder die Wolken. Dagi wünschte trotzdem einen Strandspaziergang. Also ja, runter! Nun wurden der Himmel auch noch Inkontinent. Regen möchte ich dies nicht nennen. Dazu war es zu wenig. Die Hunde hatten ihre Freude. Gegen 14 Uhr gab “WetterOnline” an, die Sonne soll ohne Hindernis scheinen. Tat sie. Ab auf die Liege, Nacht war ja schon sehr früh zu Ende gewesen. Dösen war richtig gut. Gino kuschelte und Bella schleckte mir meine Arme. Hielt es aus, beide wurden gestreichelt, Augen zu und die Sonne “angelacht”. Zu 16.00 Uhr ja dann der wichtigste Termin dieses Urlaubs. Simone meinte auch, meine Haare würden doch schon sehr lang sein. Ich erklärte ihm, im Oktober bei ihm und dann noch mal im Februar in Nienburg. Hab aber für Juni gleich einen Termin gemacht. Er hat es aber wieder Perfekt hinbekommen. Ich wünschte mir den Sommerschnitt, bekam ihn und nun muss die Sonne mitspielen! Klar, hier kein Problem. In Deutschland?

Golfo Aranci

es grünt!

Es wird alles für die Saison aufgebaut

Was gab es nun zu essen? Seht selbst. Es war lecker!

Primo

Secondo

Dolce
den gab es dazu
, , markiert

Entdecke mehr von mein-tagebuch.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen