Verberge Dein Lächeln!

Nun haben es die Freunde von Einbrecher Filmen und dergleichen geschafft. Jeder muss wie ein Räuber in den Supermarkt und Co = mit Maske.

Als es darum ging das Virus am Ausbreiten zu hindern, da war es den meisten bewusst, Maske hilft nicht. Deshalb hörten da auch alle auf die Experten. Die wenigen Maskenarten, die schützen, die gebt denjenigen die es im Beruf brauchen. In Italien hat ein Chirurg über facebook dafür sogar fast schon “gebettelt”.

Nun haben wir die Ausbreitung gestoppt und aus jeder Ecke werden nun Schritte der Lockerung gemacht. Und andere wollen gleichzeitig die Schutzmaßnahmen noch erhöhen. Also Gas geben und gleichzeitig Bremsen. Bei so einem Fahrer möchte ich eigentlich nicht mit im Auto sitzen. Da bekommt man es dann mit der Angst zu tun. Was für ein Ergebnis kann sich daraus entwickeln?

Nun, für das Leben bekommt man immer mehr Freiheiten. Und alle glauben, die Maske, ja die Maske schützt uns ja. Und man kommt sich näher und näher. Nur wir wissen doch – die Maske schützt uns doch gar nicht. Virus genehmigt sich daraufhin ein paar…. Keiner will es dann gewesen sein. Die Virologen werden sich auf Wissenschaft berufen, die Journalisten auf die freie Meinung, auf die Pressefreiheit und die Politiker verweisen auf die zuvor aufgelisteten mit dem Argument: wir mussten ja so reagieren. Zuviel ist halt auch nicht gut. Das gilt auch hier.

Deshalb fände ich es besser, man lockert unter der Auflage: “ihr müsst aber weiter Abstand halten und die empfohlenen Hygienemaßnahmen weiter Diszipliniert durchführen.

Fazit: ich hoffe, es tritt nicht ein und ich kann wie geplant meine Besuche bei Freunden mit all dem notwendigen wie geplant durchführen. Wenn nicht, werde ich sauer, sauer auf die mir das antun. Und das ist nicht der Virus. Der ist da und wir müssen nun lernen mit ihm zu leben.

Schenkt Euch ein Lächeln und haltet dabei Abstand…

, markiert

Entdecke mehr von mein-tagebuch.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen