Gold status

Ich reise ja immer mit der Fährgesellschaft Corsica-Ferries zwischen Livorno und Golfo Aranci. Es gibt für die immer wieder fahrenden den Corsica Club. Also auch wenn man nach Sardinien reist. Sie nennt sich dann Sardinia Ferries, also kurz SF. Wer im Club ist bekommt Corsica Nautics (Punkte) für jede Überfahrt. Wenn man 50 und mehr besitzt, kann man dann diese einsetzen und den Preis so mindern. 1 Corsica Nautics = 1 Euro. Obwohl man nun diese Punkte ja wieder einsetzt, so werden alle erworbenen hübsch weiter addiert. Und so gibt es unterschiedliche Kategorien und weitere Annehmlichkeiten bzw. Vergünstigungen.

Bisher hatte ich den Status “Silber”. Nun erhielt ich eine Mail für meine Reise im Mai. Ich hoffe, es klappt. Und ich ging auf die Seite von SF, meldete mich an und sah, Gold. Nun bekomme ich unter anderem eine Obstschale und Wasser in die Kabine gestellt. Alles andere könnt Ihr Euch natürlich hier https://www.corsica-ferries.de/corsica-club/ wesentlich besser in Erfahrung bringen.

Aktuell darf man als Tourist / Urlauber ja nicht auf die Insel. Sicherlich schaffen es einige. Und andere Reisen von Sardinien in die Welt. Sardinien war im März als einzige Region weiße Zone. Wie das mit der Covidwelle funktioniert kann man einwandfrei hier sehen. Nun ist Sardinien in der Roten Zone. Aber sicherlich NICHT wegen zu vielen Touristen.

Der RT-Index von Sardinien ist 1,54, der höchste in Italien, der jetzt einen Durchschnitt von 0,92 hat.
Zum Vergleich: Deutschland zuletzt (Datenstand: 9. April 2021) auf R=0,9.

Und für alle Freunde des Sardischen Weines diese Meldung. Übersetzt von Google aus dem Newsletter Sardinia Post / 9. April 2021

Temperaturen um 20 Grad gesunken, ko Weinberge. “Katastrophaler Schaden in Alghero”

“Der Bürgermeister von Alghero Mario Conoci beantragt so schnell wie möglich eine Naturkatastrophe, um das Gebiet wirtschaftlich zu schützen.” Die Präsidentin des Nurra-Zonenkomitees, Tiziana Lai , fragt : “Nach den zahlreichen Berichten, die von Bauernhöfen auf dem Gebiet der historischen Alghero-Rückgewinnung eingegangen sind, und nach einer sorgfältigen Analyse der schwerwiegenden Schäden, die die Landwirtschaft vor zwei Nächten durch den Frost verursacht hat.” .

Lai weist darauf hin, dass “aus einer ersten zusammenfassenden Umfrage hervorgeht, dass der Schaden 70 Prozent der Weinproduktion und 90 Prozent der Obst- und Gemüseproduktion entspricht”. Der Antrag folgt dem Antrag von Coldiretti und den Stadträten der Mitte-Links-Partei und geht dem des Agrarstudienzentrums voraus. “Wir sind entmutigt von den zahlreichen Winzern der Nurra von Alghero und Sassari, die in einer einzigen Nacht fast die gesamte Weinproduktion schlecht gesehen haben”, bemerkt der Präsident Tore Piana, dem zufolge “das Ausmaß des durch die Starken verursachten Schadens” und unerwarteter Frost mit Nachttemperaturen von -2 Grad gegen Spitzen von 22 Grad und Frühlingstemperaturen am Vortag “.

Laut Piana “gibt es im Nurra-Gebiet zwischen Alghero und Sassari über 500 Weingüter für eine Weinbergfläche von etwa 1500 Hektar und einen geschätzten Schaden von etwa 7 Millionen Euro”. Aus diesem Grund “ist es notwendig, dass die Gemeinden Alghero und Sassari die Verfahren einleiten, um den Zustand der Naturkatastrophe zu bestimmen, damit die Region den Schaden feststellen und mit der Entschädigung fortfahren kann”.

Hoffen wir, es wurde übertrieben und es wird genug Wein aus den Trauben Vermentino, Semidano, Monika, Bovale und Cannonau geben.

So sehen Weintrauben Mitte Mai aus
Aufgenommen bei Olbia

, , , , , markiert

Entdecke mehr von mein-tagebuch.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen