Noch kein Ende in Sicht, oder Doch?

Unsere Hunde sind nun letzte Woche geimpft worden. Jedes Jahr werden sie geimpft. Und noch nie haben sie dagegen Protestiert. Nebenwirkungen? Nein, habe ich so nicht beobachten können. Und wir tun das, um unsere Hunden Krankheiten zu ersparen. Vorbeugen ist besser. Heute nun die Entwurmungstablette und morgen geht es vorbeugend gegen die Zecken. Immer mit einer Leberwurstschnitte.

Vielleicht liegt es ja daran. Am “was bekomme ich”, das sich nicht alle impfen lassen wollen. Angst haben, sie könnten sterben, schwere Schäden davontragen. 2020 starben, statistisch gesehen, jeden Tag mindestens 7 Menschen durch den Verkehr auf unseren Straßen. Das hinter dem Komma lasse ich jetzt mal weg, da es einen halben Menschen nicht gibt. Da müsste man also wesentlich mehr Angst haben und sich nicht in ein Auto, auf das Fahrrad, als Fußgänger in den Verkehr sich bewegen. Tun aber fast alle Impfverweigerer. Sich dort “tummeln”. Müssen ja Geld verdienen.

Ich habe meinen alten Impfausweis, von 1960, rausgeholt. Gehöre ja in die Gruppe zwei. Auch wenn das Gesundheitsamt bzw. die Stelle die alle med. Einrichtungen hier im Kreis zur Impfung eingeladen hat scheinbar dies anders sieht. Die Praxis von uns gegenüber erhielt eine solche Einladung. Wir nicht. Eventuell liegt es auch daran, dass ich es gewagt habe, der Amtsärztin zu widersprechen. Jedenfalls stand in der Zeitung, jetzt wird keine med. Einrichtung mehr eingeladen. Sollen sich selber darum kümmern. Aber ich bin ja überregional aktiv und es gibt Ärzte, denen liegt etwas daran, dass wir geschützt sind, wenn wir die Kontakte ambulant und in Heimen wahrnehmen, um zu helfen, Gesundheit wieder herzustellen. Das geht jedenfalls einfacher, als an einem ganzen Tag versuchen einen Termin zu bekommen.

Gesundheit geht ja vor Geld. Möge man meinen. Bei den großen Volksparteien ist das nun scheinbar nicht mehr der Fall. Ein Bundesland (MacPom) hat die Luca App erworben. Niedersachsen, so las ich bei T-Online verhandelt noch. Bei gut 50% (also jeder zweite infizierte) lässt sich aktuell nicht herausfinden, wo er sich angesteckt hat. Von denen sterben doch auch welche. Ließe sich mit der App sicherlich drastisch verringern und somit auch die Todesrate. Und so wird lieber jeden Tag Gesundheit auf den Verhandlungstisch gelegt. Ich bin mir sicher, ihr bekommt Eure Quittung. Denn Euer tun ist nicht christlich und nicht sozial.

So gesehen ist da noch kein Ende in Sicht. Ab morgen soll es aber wärmer werden. Das würde helfen.

, , , markiert

Entdecke mehr von mein-tagebuch.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen