Die Woche vom 15.11. bis 21.11.2021

Die Arbeit wird wieder erschwert. Alten- und Pflegeheime verlangen teilweise 2G Plus negativen Test. “Witzig” dabei, ein Heim meinte: Besucher nur 2G, nur die Anbieter von Leistungen 2G Plus. Na ja, es wird aber auch wieder eine Welle von den Medien gemacht. Am Freitag las ich bei T-Online:”Verlegung von Covid Patienten aus Bayern nach Italien.” Es kam allerdings in keiner weiteren Nachrichtensendung. Die Zahlen, die das RKI meldet, doch alarmierend. Muss man zusätzlich Angst machen? Wollen die Journalisten mit Macht den Impfzwang? Da sie stetig dieselben Fragen stellen, sich mit dem NEIN der Politiker NICHT zufriedengeben, könnte man zum Schluss kommen, der Journalist versucht sich in der Politik einzumischen. Anschließend Behauptet er nur zu berichten. Mir scheint, sie sind sich Ihrer Verantwortung nicht bewusst.

Habe am Freitag meine Boosterimpfung erhalten. Eigentlich wollte ich sie nach den Patientenbesuchen bekommen, aber in der Praxis sollte ich mir noch einen Patienten anschauen. Also als Erstes Patient zu 9.00 Uhr, dann impfen und dann die weiteren Patienten bis 18.00 Uhr. “Herr Schuster, wenn Nebenwirkungen, dann sowieso erst ein Tag später”, so klärte mich die Mitarbeiterin auf. Hatte ich welche gestern? Die Einstichstelle habe ich ein wenig gespürt. Nicht so stark wie bei der ersten Injektion. Am späten Nachmittag hat es mir auch ein wenig “gefröstelt”. Das kann aber auch so mal sein, schließlich war der Heizkörper im Büro zu Hause nur lauwarm und ich habe länger als geplant an meinem Jahreskalender für 2022 gearbeitet. Also wenig Bewegung vor dem PC Bildschirm. Habe ich mir ein schönes heißes Bad mit Soliform21 gegönnt. Und weg war das frösteln und es ging mir richtig gut. Fazit: keine Nebenwirkungen. Lasst Euch impfen! Wenn man von sich aus, sich impfen lässt, seine Angst überwindet, dann fühlt man sich danach wesentlich besser als wenn man dazu gezwungen wurde.

Am 29.09.2021 war ich ja bei Tesla in Ottersberg. Model Y bestellen. Sodass er rechtzeitig zum 01. Februar dann da ist, für “meine Neue”. Jana war damals mit. Es ging viel schneller als gedacht. Am Mittwoch holte ich ihn ab. Nach 49 Tagen Wartezeit. Und ich hätte ihn auch nach 44 Tagen schon holen können.

222? Am 01.02.2022 fängt Jana an und kann “Sardu” auch privat nutzen. (das Sardische (sardisch: sardu [ˈsaɾdu])
Natürlich ist die Werbung für Front und Heck schon bestellt.
Der Blick des Fahrers. Im Dunkeln etwas gewöhnungsbedürftig. Da, wo sonst so einiges “Flimmert”, Angezeigt wird, alles Dunkel. Da hilft auch nicht die Lenkradbeleuchtung. Die Mittelkonsole hat viel Stauraum und lädt (im Bild zu sehen) die Smartphones auf.
Vollgeladen zeigte er 495 Kilometer an. Das genügt. Übernommen habe ich ihn mit 7 Kilometer und halb voller Batterie. Es könnte also sein, der Akku gewinnt noch an Kapazität.

Noch wird er nur ein wenig bewegt. Fratello (Model X 100D) war zur Reparatur. Die Antriebsmanschette vorne links war defekt. Öl trat aus. Habe beide gleich machen lassen. Ärgerlich, dass meine Bella macchina nera noch in Ottersberg sein muss. Die Reparaturdauer für den Austausch des Motors haben die Mitarbeiter von Tesla komplett falsch eingeschätzt. Statt ein Arbeitstag dauert die Reparatur nun schon mehr als zwei. Natalia hat aber einen Ersatzwagen, ein Model 3 Performance gestellt bekommen. Blöd ist es trotzdem.

Was war sonst noch? Der Jahresfilm 2021 ist schon fertig. Darf also nichts mehr passieren 🙂

, , , markiert

Entdecke mehr von mein-tagebuch.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen