04.12.2022, unsere Medien wissen nicht was sie wollen, in der La Nuova gefunden

Früher gab es ja nur Berichte über das Ereignis. Heute? Da werden die Sportler vom Wettkampf erst einmal abgelenkt. Sie müssen zu politischen Dingen Stellung nehmen. Wir sind ja die größten und die besten, wenn es um Demokratie geht. Das muss hinterlegt und belegt werden. Ich als Sportler musste mich voll auf den Wettkampf konzentrieren. Da gab es nichts anderes. Das musste warten. Ich wollte gewinnen. Unsere Fußballer mussten sich was ausdenken, fanden das aber nicht alle gut, was gemacht wurde. Ergebnis: Ablenkung auf lange Zeit. So musste das Spiel gegen Japan verloren gehen. Und jetzt sind wir raus und die Medien, die ein Boykott forderten? Die meckern jetzt herum, weil wir ausgeschieden sind. Und sie sind traurig, dass die Einschaltquoten so niedrig sind. Hatten uns doch aufgefordert, die Übertragungen zu boykottieren. Fazit: Medien wollen vor allem mit schlechten Nachrichten Quote machen, Geld verdienen. Bin gespannt, wie das bei der Europameisterschaft laufen wird. Welches Land wird gebrandmarkt, bloßgestellt. Sollte nicht teilnehmen dürfen. Wir haben hier in Deutschland reichlich Probleme. Selbstgemachte und durch die Situation in der Welt. Da müssen wir nicht mit dem Finger auf andere zeigen. Und, bei der Kindererziehung funktioniert das Verändern mit Lob und nicht mit ständigen Kritisieren. Warum nur in der Kindererziehung?

Am Rande des Gennargentugebirge.

La Nuova, “Erster Schnee der Saison in Sardinien, Gennargentu weiß getüncht. Weiße Flocken erschienen in der Nacht oberhalb von 1400 Metern, als die Temperaturen auf etwa Null sanken.” Natürlich für die meisten Urlauber nicht von Bedeutung. Sardinien und Schnee passt da nicht zusammen.

Im Oktober alles grün

Bosa hat es Wettermäßig schwer erwischt. In der La Nuova ist zu lesen, “Nach dem Wolkenbruch ruft Bosa den Katastrophenzustand aus. Nach dem Wolkenbruch, der das Stadtzentrum überschwemmte und Straßen, Kanäle, Brücken und Dämme sowie Untergeschosse von Häusern, Unternehmen und landwirtschaftlichen Betrieben beschädigte, hat die Stadtverwaltung von Bosa wegen des Durchzugs des so genannten Zyklons Poppea den Katastrophenzustand ausgerufen. In der Zwischenzeit bleibt die Provinzstraße 49, die die Stadt mit Alghero verbindet, für den Verkehr gesperrt”. Ich hoffe sie bekommen es schnell wieder hin. Die SP 49 ist Teil einer der schönsten Küstenstrassen Sardiniens.

Zuletzt eine schöne Meldung vom 01. Dezember. “Viertausend Pflanzen in der von den Bränden verwüsteten Region Oristanese: Ex-Champion Nico Rosberg gibt den Startschuss für die Kampagne in Sennariolo, um mit der Wiederherstellung eines Gebiets zu beginnen, das durch Brände beschädigt wurde, die im Sommer 2021 20.000 Hektar Land verwüstet haben.”

Kursiv und Fett: Übersetzt mit https://www.deepl.com/de/translator

, , , markiert

Entdecke mehr von mein-tagebuch.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen