06.09.2022, LA NUOVA

Unter der Rubrik “Oristano” wird vermeldet: “Sechs Fälle in nur drei Wochen bedeuten, dass der Albtraum wieder da ist. Das Nilfieber, das durch den Stich infizierter Stechmücken auf den Menschen übertragen wird, verbreitet wieder Angst und Schrecken, wie schon vor einigen Jahren, als auch Oristano und seine Provinz einige Opfer zu beklagen hatten, und zwar nicht unbedingt unter älteren oder gebrechlichen Menschen.”

Weiter heißt es: “Eine flächendeckende Entwesung ist zu dieser Jahreszeit nicht durchführbar. Die Maßnahmen sollten im Frühjahr oder Frühsommer durchgeführt werden und darauf abzielen, die Mückeneier zu vernichten, aber jetzt wäre es zu spät oder unmöglich, die Mücken einzudämmen. Es bleibt nun abzuwarten, welchen Weg die Region in Abstimmung mit allen anderen Einrichtungen einschlagen wird.” Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Wer also jetzt nach Sardinien reisen möchte, der sollte unbedingt Mückenschutz in ausreichender Form mitnehmen.

Es wird aber auch Positives gemeldet, bzw. dafür geworben. Festival della Bottarga vom 09. September bis 11. September. https://www.festivaldellabottarga.it/ Das Ziel: Ein Festival, das den Besuchern die Kultur und die Vorzüge des Gebiets von Cabras und der gesamten Sinis-Region unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit näher bringt. Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Und mit großer Wahrscheinlichkeit kann man Spaghetti alla Bottarga in großen Mengen…..

, , , , markiert

Entdecke mehr von mein-tagebuch.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen