12.03.2023, die Durchschnittsverbrauchswerte der E-Flotte im Jahr 2022

Jeder weiß, im Winter verbraucht das Fahrzeug Energie mehr als im Sommer. So wird der Verbrauch eines Elektromobils natürlich auch betreffs Wetter, Jahreszeit, Topografie, Fahrweise beeinflusst. Ich glaube nicht, dass Hersteller, ADAC und Co die Zeit investiert haben, bzw. konnten, um einen reellen Durchschnittswert bei Elektromobilen zu erhalten. Bei der Fahrweise ist nicht nur die Geschwindigkeit in der Höhe ein Aspekt, sondern auch, wie sie verringert wird. Vorausschauend durch Rekuperation. Oder doch bis zum “Schild” gefahren und nun aktiv die Bremse betätigt? Und Regen, Schnee und Wind fallen deutlich stärker in das Gewicht gegenüber einem Verbrenner.
Da ich jedoch die Werte über das Jahr gesammelt habe, hier jetzt die Durchschnittswerte, die ich den offiziellen bzw. aus dem Netz gegenüberstelle. Amico ist mehr als 15.000 Kilometer gefahren, die Teslas meiner Mitarbeiterinnen zwischen 20.000 und 40.000 Kilometer, Fratello über 60.000 Kilometer.

Bella macchina nera

Amico Hyundai Kona Elektro 150 kW (204 PS) und 64 kWh-Batterie, laut ADAC 7,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, und Schluss ist erst bei 167 km/h. Energieverbrauch 16,7 kWh (Angabe Hyundai 14,7 kWh)
Unser Wert
Bester Wert: 11,9 kWh (Juni) Höchster Wert 16,6 kWh (Dezember). Im Durchschnitt: 13,1 kWh

Sardu Model Y LR Offizieller Energieverbrauch: 16,9 kWh/100km. (Angabe Tesla)
5,0 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, und Schluss ist erst bei 217 km/h.
Unser Wert
Bester Wert: 15,9 kWh (September) Höchster Wert: 21,2 kWh (Januar) im Durchschnitt: 18,2 kWh

Bella macchina nera Model S75 4,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, und Schluss ist erst bei 225 km/h.
Energieverbrauch: 18,5 laut Tesla,
Unser Wert
Bester Wert: 16,5 kWh (August) Höchster Wert: 23.0 kWh (Januar) im Durchschnitt: 18,9

Das deckt sich ja fast komplett mit den Angaben von Tesla. Die Software ist hier hervorragend programmiert.

Fratello

Ich kontrolliere nun nicht, wo und wann meine Mitarbeiterinnen sich mit dem Auto aufgehalten haben. Sie übermitteln mir lediglich ein Foto mit den Werten des Verbrauchs. Bei Fratello ist dies natürlich anders. Dienstlich bin ich überwiegend in Niedersachsen unterwegs. Für Fortbildungen ging es aber auch weiter weg. Zum Beispiel nach Böblingen. Und privat geht es “halbjährlich” über die Alpen, die Apennin und Sardinien ist auch nicht als flach zu bezeichnen. Auf Autobahnen fahre ich um 130 km/h und die Geschwindigkeitsvorgaben werden mit plus 5 bis 10 km/h eingehalten. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Wenn es geht, dann reize ich die Beschleunigung gerne aus. Also von 0 auf 100, oder in der Bewegung am Ortsausgang zum Beispiel von 50 auf 100 km/h. Das macht einfach Freude.

Fratello Model X 100D 4,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, und Schluss ist erst bei 250 km/h
Energieverbrauch: 21,8 laut ev-database.org, (20,8 ADAC)
Bester Wert: 16,4 kWh (August) Höchster Wert: 23.5 kWh (Dezember) im Durchschnitt: 19,8 kWh

, , , , markiert

Entdecke mehr von mein-tagebuch.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen