10.07.2022, Fähre, Erfahrungen

Man kann natürlich nach Barcelona fahren, um dann mit der Fähre in Porto Torres anzukommen. Genauso aufwendig wäre die Fahrt nach Sizilien, um von Trapani bzw. Palermo nach Cagliari zu schippern. Wer lieber nicht so lange auf dem Wasser sein möchte, der könnte das ganz über Korsika tun. Livorno-Bastia, dann die Insel Korsika runtergefahren, um von Bonifacio nach Santa Teresa Gallura überzusetzen. Für die meisten aber wird Genua bzw. Livorno der Fährhafen sein, um dann nach Ankunft in Olbia, Golfo Aranci oder Porto Torres auf die Insel Sardinien zu fahren.

Ich habe auch noch Civitavecchia ausprobiert und finde Livorno für meine Bedürfnisse als besten Ausgangspunkt. Gute 10 Kilometer vor der Stadt gibt es Wälder, um noch einmal richtig mit den Hunden einen Spaziergang durchführen zu können und der Verkehr ist insgesamt nicht so lebhaft wie in Genua.

Da passt ordentlich was rein

Auch habe ich die großen Fähranbieter alle getestet und mich für die gelben, Corsica Sardinia Ferries entschieden. Sie sind am Hunde freundlichsten. So meine Erfahrung. Auch kann man bei ihnen sparen. Ich habe mich in den Corsica Club eingeschrieben. Dort gibt man von seinen Personaldaten das an, was auch bei jeder Überfahrt notwendig ist. Mit jeder Überfahrt bekommt man Rabattpunkte, sogenannte CorsicaNautics, die man dann bei einer der nächsten Überfahrten einsetzen kann (man muss allerdings 50 davon gesammelt haben = 50 Euro). Mehrere Hundert Euro habe ich so schon weniger ausgegeben. Das Ganze wird noch gestaffelt. Man fängt Weiß an und zum Schluss ist man bei Gold. Da erhält man (laut Homepage) unteranderem Wasser und frisches Obst in die Kabine gestellt. Hier kann ich nur ein “STIMMT” zu 50 % vermelden. Wasser ja, statt Obst erhielt ich bisher immer ein paar Bonbons (Anzahl habe ich nicht gezählt) und das ist ja nun kein Ersatz für frisches Obst. Insgesamt habe ich das aber bisher in einer Schlafkabine nicht vermisst. Vom Essen zurück, tranken wir den Rest des Weines, um dann bis zum morgendlichen Wecken einigermaßen gut zu schlafen. Das Corsica Club Programm kann man hier nachlesen: https://www.corsica-ferries.de/corsica-club/

Daher beim nächsten Mal was vom Wein. Schließlich ist der nicht ganz unschuldig, warum die Sarden so alt werden.

, , , , , markiert

Entdecke mehr von mein-tagebuch.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen