13.10.2022, Wettervorhersage, Rechenkünste, Premieren

In der Nacht ein Gewitter über uns vorüberzog. Die Holztüren gegen die Stühle der Veranda knallten. Aufstehen und diesem ein Ende setzen. Morgens sollte ja die Sonne scheinen. Aber ein Mix mit absoluter Mehrheit der Wolken begrüßte uns. Die Straßen noch feucht, große Pfützen sich gebildet hatten. Nach dem Frühstück ich zu einer Handyempfangsstelle gegangen bin. Wetteronline mir blauen Himmel und Sonne anzeigte. Wie kann dies sein? Es gibt doch nur ein paar Stellen, wo man den blauen Himmel sehen kann. Aber das Satellitenbild blieb dabei. Die App “Il Meteo” aufgerufen. Diese zeigte den wahren Wetterstand und versprach ab Nachmittag Sonne. Ich bin von Wetteronline enttäuscht. Nicht Echtzeit, sondern Computeranimation aufgrund einer Rechenleistung.
Man nehme halt immer eine Wetterapp des Landes.
Dagi hatte sich wohl verrechnet, in Bezug, wie hoch die Anzahl der Medikamente sein muss, um den gesamten Urlaub abzudecken. So ging es nach Terralba, um es zu besorgen. Ich sah dabei, die Kathedrale von Terralba ist offen. Erste Premiere. Seit 2009 besuchen wir natürlich Terralba, aber die Kathedrale von innen sehen, hatte bisher nicht funktioniert. Ich empfand sie wunderschön, mit einem ausgezeichneten Raumklima.


Wie Il Meteo es vorhersagte. 13.30 Uhr hatte die Sonne über dem Meer, das Sagen. Dabei war der Wind aufgefrischt, nicht kalt. So erlebten wir die zweite Premiere. Auch seit 2009 das erste Mal: Kitesurfer, 6 an der Zahl, sich vergnügten. Bisher sah ich sie nur in Alghero. Einige waren schon auf dem Meer. Andere versuchten dahin zu kommen, vom Strand aus. Teilweise fuhren sie in Torre die gesamt Düne nach oben. Immerhin sind diese bis 40 Meter hoch. Sie hatten kein Board, sondern Ski an den Füßen. Dann zogen an der Wasserkante entlang. Schließlich musste ein Augenblick abgewartet werden, wo sich die gut einen Meter hohen Wellen überwinden ließ.

Der Wellengang ließ ein Baden, Schwimmen nicht zu. Windgeschützt konnten wir Phase 10 spielen und die Chuckitwürfe waren auch kein Problem.


Die Zunahme der sportlichen Aktivitäten mir zeigen, Torre dei Corsari und Pistis gewinnen an Beliebtheit und Zugkraft.

, , , , , markiert

Entdecke mehr von mein-tagebuch.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen